Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Back to Top

Seit 1974 das Erlebnis unter Tage

 
e0a5bfecabaed3f8f486bda1c5fb109b.jpg

News

Sauerländer Besucherbergwerk: Barbara-Messe 300 Meter unter Tage

Ramsbeck. Der 4. Dezember ist der Gedenktag der Heiligen Barbara - sowohl für evangelische wie auch für katholische, armenische sowie orthodoxe, koptische und syrisch-orthodoxe Christen. Die heilige Barbara ist die Schutzpatronin der Bergleute, der Elektriker, der Köche, der Zimmerleute und der Feuerwehrleute. Im Sauerländer Besucherbergwerk wird deshalb am Mittwoch 4. Dezember, wieder eine Barbara-Messe gefeiert.

Diese besonders beeindruckende und auch stimmungsvolle Tradition gibt es im Sauerländer Besucherbergwerk seit über 20 Jahren. Mit der Messe unter Tage am Gedenktag der hl. Barbara wird der lebenden und verstorbenen Bergleute in aller Welt gedacht. Der Name Barbara bedeutet übersetzt „die Fremde“ - was auch darauf hinweist, dass viele Bergleute zu den Wanderberufen gehörten. In Ramsbeck selbst wird kein aktiver Bergbau mehr betrieben - weltweit arbeiten jedoch unzählige Männer, Frauen und Kinder unter gefährlichen, schwierigen Bedingungen in den Gruben und Erzaufbereitungen. Auch für sie wird in der Barbara-Messe gebetet.

Die Hl. Messe wird im größten Raum des Besucherbergwerkes, der Kippstation, 300 Meter unter Tage gefeiert. Am Mittwoch, 4. Dezember, kann ab 15 Uhr mit der Grubenbahn kostenlos ins Besucherbergwerk eingefahren werden. Um 16 Uhr beginnt der Gottesdienst; die Ausfahrten finden gegen 18 Uhr statt. Zu dieser Messfeier in besonderer Atmosphäre laden das Sauerländer Besucherbergwerk und die Seelsorgeregion Meschede-Bestwig alle Interessierten herzlich ein.

Nicht vergessen: Warme Kleidung ist bei konstant 11 Grad unter Tage für einen längeren Aufenthalt unerlässlich. Helm und blauen Kittel bekommen alle Teilnehmer vor der Einfahrt.

Zum Vormerken: Vom 23. bis 26. Dezember geht das Sauerländer Besucherbergwerk in die Weihnachtspause; auch über den Jahreswechsel ist am 31. Dezember und 1. Januar geschlossen. Vom 6. Januar bis voraussichtlich 7. Februar finden dann die jährlichen Wartungs- und Revisionsarbeiten statt - in dieser Zeit ist das Besucherbergwerk ebenfalls geschlossen.

Aktionstag am 09.11.2019 mit Laternenbasteln und Bergmannssagen in Besucherbergwerk

Ramsbeck. Sie entführt ihre Zuhörer in die zauberhafte Welt der Sagen: Einen ganz anderen Blick auf den Bergbau ermöglicht Jessica Burri am Samstag, 9. November, im Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck. Mit Klang und Musik lässt sie magische Orte von einst wieder lebendig werden. Und immer dreht es sich dabei um den Bergbau.

Jessica Burri lädt insgesamt vier Mal an diesem Tag zu Erzählungen ein: Um 11 Uhr, 12.30 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr trägt sie Bergmannssagen vor. Die Teilnahme ist im normalen Museumseintritt inbegriffen.

Außerdem können interessierte Kinder an diesem Tag Laternen für St. Martin basteln. Die kleinen Museumsbesucher können zwischen zwei Motiven für die Laternen auswählen: Eine Fledermaus oder ein Bergzwerg. Das Bastelmaterial bis auf die Leuchtmittel (Laternenstab mit LED oder Teelicht) wird kostenlos gestellt. Somit fällt auch hier nur der übliche Museumseintritt an.

Eine Anmeldung ist für beide Angebote nicht erforderlich

Extra-Schicht “im“ Bergwerk

Fotograf Istvan Kovacs
  1. Freitag, den 11.10.2019 in der Maschinenhalle Besucherbergwerk Bestwig-Ramsbeck - 19:30 Uhr

Blechbläser des Staatsorchester Rheinische Philharmonie

Extra-Schicht “im“ Bergwerk

 

Neugier wecken mit seinen Angeboten und ständig auf der Suche sein nach neuen Konzertformaten:

das ist ein Markenzeichen des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie. So können z. B. in der „Entdecken-Reihe“ alle Interessierten den Orchesteralltag miterleben. Dabei ist das „SRP“ das philharmonische Aushängeschild der Stadt Koblenz und der Region. Keine Frage, dass auch die Blechbläser in diesem Vorzeige-Klangkörper permanent hohen Qualitäts- und Leistungsanforderungen gegenüberstehen.

In jeder Spielzeit sind bis zu 70 Konzerte im In- und Ausland und bis zu 90 Musiktheatervorstellungen am Theater Koblenz zu gestalten.

Sie sind also bestens geeignet, um unser neues Konzert-Format zu starten: „Blechbläser renommierter sinfonischer Orchester stellen sich vor“. Günter Müller-Rogalla, seit 2014 Intendant des SRP und selbst ausgebildeter Orchestermusiker, kommt mit ins Bergwerk, um die künstlerische Arbeit des Orchesters in einem kurzen, begleitenden Redebeitrag vorzustellen. Und ein exquisites Konzertprogramm haben die Koblenzer natürlich auch im Gepäck: „Brass Variations“ der viefältigsten Art – englische Renaissancemusik und spanischen Barock, Jan Koetsier, Jazz von Allan Botschinsky und Chick Corea. Als „Bonbon“ liefern „die 3 Tenöre“ des Blechbläserensemble SRP eine Überraschungseinlage: Höhepunkte dieser „Extra-Schicht im Bergwerk“.

(Bild: Fotograf István Kovács)

 

Karten und weitere Informationen

www.sauerland-herbst.de

Hochsauerlandkreis, Fachdienst Kultur/ Musikschule 59872 Meschede

„Tag des Geotops“: Auf den Spuren der Seelilie über und unter Tage

Ramsbeck. Die Seelilie Encrinus Liliiformis steht beim „Tag des Geotops“ am Sonntag, 15. September, im Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck im Mittelpunkt. Besondere Aktivitäten werden über und unter Tage angeboten.

Die Besucher können sich bei Sonderführungen auf den Spuren des „Fossils des Jahres 2019“ unter Tage bewegen. Denn im 1974 stillgelegten Erzbergwerk können auch Fossilreste und Mineralklüfte unter Tage entdeckt werden. Maximal jeweils 25 Personen können um 9 Uhr sowie um 12 Uhr teilnehmen. Anmeldungen sind nicht erforderlich, Interessierte melden sich an der Museumskasse. Die Sonderführungen sind kostenlos, lediglich das normale Besucherentgelt fällt an.

Die Besucher können erstmals Blei und Silber mit dem neuen Modell einer Flotation, einer Erz- und Schwermineral-Aufbereitung, aus Schlamm und Dreck auswaschen. Sie wird während des ganzen Tages auf dem Außengelände (bei schlechtem Wetter in der Maschinenhalle) in Aktion zu sehen sein. Insbesondere die Trennung von leichteren Gesteinen von schwererem Erz wird so veranschaulicht.

Die Muschelkalk-Seelilie spielt auch über Tage eine Rolle: Sie stammt zwar aus der Zeit der Trias (Muschelkalk), aber auch von Ramsbeck sind ältere Seelilien-Funde aus dem damaligen Meeresraum des Devons bekannt. Das Museum hat einige Fossilien neu erworben. Diese werden an diesem Tag erstmals öffentlich gezeigt.

Für Interessierte wird auch eine kleine Mineralien-Börse eingerichtet. Außerdem werden ein Bestimmungs- und ein Bücherstand aufgebaut.Kinder können nach Erzen und Edelsteinen graben.

Auch ans leibliche Wohl ist gedacht: Die Museumsgaststätte „Zur Lore“ bietet am „Tag des Geotops“ eine besondere Überraschung an.

Fotografie und Malerei in den Herbstferien...

KUMO- in Bestwig-Ramsbeck

 Fotografie und Malerei in den Herbstferien...

...dein Kunst-Unter-Tage Abenteuer.

8-12 Jahre + 13-17 Jahre

 


 

Künstlerische Zeitreise mit Malerei und Maschinen

… mit Julija Ogrodowski

Ein bisschen Farbe gefällig? Wir erkunden das Museum und halten es mit Kreide und Farben auf Papier fest. Maschinen, Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände warten nur darauf, aus einem anderen Blickwinkel betrachtet zu werden. Zusammen mit der Künstlerin Julija Ogrodowski wird in der tollen Kulisse der Maschinenhalle gemalt – quasi mit den Modellen vor der Nase.

16., 17. und 18. Okt. jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr

Alter: von 8 bis 12 Jahren

 

Fotografische Entdeckungsreise durch das Museum

… mit Torsten Ahlers

17. und 18. Okt. jeweils von 9.00 bis 15.00 Uhr

Alter: von 13 bis 17 Jahren

iPads in die Hand und los geht’s! Wir entdecken unterirdische und spannende Orte im Bergbaumuseum und halten diese fotografisch fest. Mit Hilfe von iPads entstehen kreative Bildnisse der verborgenen Schätze „unter und über Tage“. Torsten Ahlers, Medienexperte, gibt Tipps und Tricks für eine originelle fotografische Umsetzung. 

 

Ein Highlight ist die Einfahrt mit der Grubenbahn „Unter-Tage“ am 17. Okt. um ca. 10.00 Uhr.
Bitte warme Kleidung anziehen.

Herzliche Einladung zur Abschlusspräsentation für alle Interessierten
Freitag 18. Okt. um 14.00 Uhr.

 

Anmeldungen für das kostenlose Angebot beim:

Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck

Telefon:  +49 (0)2905 250

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Treffpunkt:

Eingang im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck

Glück-Auf-Straße 3

59909 Bestwig


Spannende Workshops für Kinder in den Sommerferien

Ramsbeck. Im finsteren Schacht nur im Schein der Taschenlampen die Welt unter Tage erkunden: Das können Kinder bei einem neuen spannenden Workshop, der in den Sommerferien zum ersten Mal angeboten wird. Jeweils freitags am 26. Juli, 9. August und 23. August von 13 bis 15.30 Uhr steht der Workshop „…und er hat sein helles Licht bei der Nacht“ auf dem Programm.

Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren bringen gemeinsam Licht in den immer noch finsteren Teil des Sauerländer Besucherbergwerks. Unter Tage erforschen sie verschiedene Beleuchtungsarten der alten Bergleute und probieren diese auch selbst aus. Anschließend formen die Kinder über Tage eigene Grubenlampen aus Ton nach. Die Teilnahme an diesem Workshop kostet 11 Euro inklusive Eintritt und Grubenfahrt.

Noch einen zweiten spannenden Workshop für Kinder hat das Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck in den Sommerferien im Angebot: An mehreren Terminen lautet das Thema „Erz tragen bis der Rücken krachte“. Ebenfalls jeweils freitags am 19. Juli, 2. August und 16. August von 13 bis 15. 30 Uhr können Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren daran teilnehmen.

Zunächst wird das Bergbaumuseum erkundet. Dann bauen die Kinder eine historische Erztrage aus Balsaholz nach. Anschließend geht es mit der urigen Grubenbahn unter Tage in die Grube. Gemeinsam erforschen sie das Sauerländer Besucherbergwerk. Die Teilnahme kostet 10 Euro inklusive Eintritt und Grubenfahrt.

Da die Teilnehmerzahl an allen Terminen begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter Tel. 02905/250 im Sauerländer Besucherbergwerk erforderlich.